AugenZentrum Siegburg
MVZ ADTC Siegburg GmbH

Zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008

Informationen zu: AugenkrankheitenUntersuchungsmethodenBehandlungsmethoden:Botulinus-Injektion Glaukom-Laser Intravitreale operative Medikamenteneingabe (IVOM) IOL-Info Katarakt-Operation: Info LASIK - allgemeine Informationen Lid-Operationen Nachstar-Laser Nd:YAG-Laser Netzhaut-Laser SLT-Laser Vitrektomie (Glaskörper-Operation) GesundheitspolitikDownload
Botulinus-Injektion
2012-04-21

Behandlungen mit Botulinum-Toxin werden in der Augenheilkunde schon seit ca. 20 Jahren durchgeführt. Geringe Dosen von Botulinus erlauben es, Muskelaktivitäten im Gesichtsbereich zu reduzieren. Dies ist medizinisch indiziert bei starken Lidkrämpfen (Blepharospasmus), damit ein problemloses Öffnen der Augen wieder möglich ist.

In den letzten Jahren werden zunehmend auch Behandlungen mit kosmetischer Indikation durchgeführt. Botulinus-Injektionen erlauben in verschiedenen Bereichen des Gesichts eine Reduktion der Falten und damit ein jüngeres Aussehen. Im Gegensatz zu operativen Verfahren ist die Botulinus-Wirkung reversibel und damit besser steuerbar, eine Wiederholungsbehandlung ist in der Regel 2-3 mal pro Jahr erforderlich. Aus der medizinischen Indikation weiss man, dass die Injektionen, auch bei längerer Anwendung keine dauerhaften Nebenwirkungen haben können.

Botulinus-Injektionen bei kosmetischer Indikation gehören nicht zum Leistungsspektrum der Gesetzlichen Krankenkassen. Daher bieten wir Botulinus-Injektionen bei kosmetischer Indikation für Versicherte der Gesetzlichen Krankenkassen als privatärztliche Leistung an.